Erfolgreich durchstarten als Führungskraft

Veröffentlicht von Jürgen Hahm am 14.01.22 10:22

Erfolgreich durchstarten als Führungskraft

Eine Führungsrolle zu übernehmen erfordert neben einer hohen fachlichen Qualifikation eine Bandbreite an zwischenmenschlichen Eigenschaften: Empathie und Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber, Kommunikationsfähigkeit sowie das Talent Konflikte zu lösen sind nur einige der unzähligen Charakteristika, die eine souveräne von einer mittelmäßigen Führungskraft unterscheiden. Die Anforderungen, die an eine Person in der Führungsebene gestellt werden, sind umfassend, herausfordernd und erweitern sich kontinuierlich.

Die Führungsposition als Herausforderung

Die Boston Consulting Group (BCG) hat im Zuge einer Studie über 5.000 Arbeitnehmer befragt und herausgefunden, dass sich davon lediglich sieben Prozent vorstellen könnten, in den kommenden 5 bis 10 Jahren eine Führungsrolle zu übernehmen. Diese doch sehr geringe Zahl lässt sich darauf zurückführen, dass die Erwartungen an Personen in der Führungsebene in den letzten Jahren immens gestiegen sind. Laut der Plattform Merkur.de erachten 82 Prozent der deutschen Manager ihren Job als herausfordernder im Vergleich zu früher. Des Weiteren nimmt für Führungskräfte der auf ihnen lastende Stress substantiell zu. Mehr als die Hälfte sehen sich mittlerweile sogar mit ihren Aufgaben überfordert.

Terminbuchung B2B Sales Automator Meeting Link

Führen ist nicht eindimensional          

Als Führungskraft ist man permanent wirkenden Kräften ausgesetzt, die oft in unterschiedliche Richtungen ausstrahlen. Zwischen Zug und Druck gilt es stets die Balance zu halten. Um diese gewünschte Stabilisierung zu erreichen braucht es in der Führung drei gleichberechtigte Positionen; den Strategen, den Manager und den Coach.


 

Der drei Positionen der Führungskräfte

Der Stratege hat die Aufgabe, mittel- und langfristige Strategien zu entwickeln, die die Zukunft des gesamten Unternehmens betreffen und sollte daher im Topmanagement angesiedelt sein. Im mittleren Management sind die Rollen des Managers und des Coaches von größerer Bedeutung. Dies rührt daher, weil es auf dieser Ebene darum geht, die vom Strategen entwickelten Strategien in das Unternehmen einzugliedern und zu übersetzen.

Die Herausforderung für die Führungskräfte im mittleren Management stellt sich wie folgt dar: Aus der Organisationsentwicklung kennt man den Begriff „Autopoiese“. Sie besagt, dass sich ein Organismus nur ungerne verändert und alles tut um den ursprünglichen Zustand beizubehalten. Zusätzlich sind auch die Menschen oftmals veränderungsresistent. Stoßen vom Topmanagement (Strategen) verordnete Entscheidungen auf innere Widerstände der Belegschaft, können diese mitunter heftige Reaktionen hervorrufen. Diesen Reaktionen ist das mittlere und untere Management (Manager und Coach) ausgesetzt. Ihre Herausforderung bietet sich nun unter anderem im Umgang mit diesen Reaktionen dar. Im Idealfall haben Personen mit einer Führungsrolle in diesem Managementlevel eine entsprechende Ausbildung und Charakteristik um die Reaktionen der Mitarbeiter professionell, emphatisch und besonnen aufzufangen.


Leadership Professional Trainings

 

Herausforderung „Coaching“

Die wohl jüngste, nichtsdestotrotz immer wichtiger werdende, Rolle des modernen Managements ist die des Coaches. Coaching beschreibt grundsätzlich eine lösungsorientierte, individualisiert abgestimmte Beratung, Begleitung und Unterstützung auf Prozessebene. Ein professionelles Coaching erfordert unter anderem Zeit, Regelmäßigkeit, Geduld und eine ausführliche Unterstützung beim Finden und Umsetzen von Lösungen. Es ist essentiell, dass die Führungsperson, welche als Coach agiert, die menschliche, methodische sowie fachliche Kompetenz für einen Coachingprozess besitzt. Coaching kann sich als äußerst wertvolles Werkzeug erweisen, welches, wenn professionell um- und eingesetzt, unter anderem auch das erfolgreiche Erreichen von Unternehmenszielen bewirken kann.

 

Der Weg zur erfolgreichen Führung

Um als Führungskraft Erfolge verzeichnen zu können, spielt vor allem der harmonische Einklang der drei Rollen des Strategen, Managers und Coaches eine wichtige Rolle. Je nach Persönlichkeit der jeweiligen Führungskraft wird diese in die jeweiligen Rollen mehr beziehungsweise weniger Zeit und Energie investieren. Zusätzlich ist es als Führungskraft von enormer Bedeutung authentisch, sorgfältig, vertrauensvoll, fokussiert und konstruktiv zu agieren und zu leiten. Auf dem Weg zu einer erfolgreichen Führung sollte - unter Beachtung der oben genannten Punkte - der erste Schritt sein seinen eigenen, individuellen Führungsstil zu finden und sich die Fähigkeit anzueignen, diesen Führungsstil je nach Mitarbeiter und Situation anzupassen.

 

Neuer Call-to-Action

Themen: Insider, Verhandlung, B2B Vertrieb, Training, Salestraining

Geballtes Vertriebswissen!

vesecon - der Partner für nachhaltigen Vertriebserfolg!

Dieser Blog dient Ihnen und Ihren VertriebsmitarbeiterInnen als ständig wachsende Wissensquelle rund um die Themen Vertrieb, Vertriebsleitung, Leadgenerierung, Inbound Marketing, Vertriebsentwicklung und noch vieles mehr. 

Tragen Sie sich doch jetzt für unseren Newsletter ein und bekommen Sie direkt eine Nachricht sobald neue Artikel veröffentlicht wurden. 

Happy Selling wünscht Ihnen 

das vesecon Team 

Footer_img

Zur Beitragsübersicht

Jetzt hier anmelden!

Letzte Beiträge